Shortcuts: S:Startseite

Inhalt Navigation Pfadangabe Metanavigation Fußzeile  
Fonds Soziales Wien

Schriftgröße

Schrift verkleinern Schrift auf Standardgröße setzen Schrift vergrößern

Kontraste

Kontrast auf Standardwert stellen Kontrast auf Weiß/Schwarz umstellen Kontrast auf Blau/Weiß umstellen Kontrast auf Weiß/Blau umstellen Kontrast auf Gelb/Schwarz umstellen Kontrast auf Schwarz/Gelb umstellen

| Erweiterte Suche
wieder wohnen Startseite
wieder wohnen Banner

Metanavigation

Breadcrumb

Navigationsmenü

Inhalt

Isländischer Botschafter übergibt Hauben an "wieder wohnen"

Montag, 18. Januar 2016

Der isländische Botschafter in Wien, Audunn Atlason, hat den "wieder wohnen"-Einrichtungen im Geriatriezentrum am Wienerwald (GZW) einen Besuch abgestattet. Im Gepäck hatte er 256 Hauben, die an einer isländischen Schule für Flüchtlingskinder in Österreich gestrickt worden waren.


wwo_island

"Margir takk", isländisch für "Dankeschön", sagten "wieder wohnen"-Geschäftsführerin Monika Wintersberger-Montorio​, Verteter des Arbeiter-Samariterbundes und natürlich Flüchtlingskinder aus den Einrichtungen im GZW dem isländischen Botschafter Audunn Atlason (hintere Reihe, 3. v. l.) für die Hauben und Grüße aus Island.

LehrerInnen und SchülerInnen einer Schule in einem Vorort von Reykjavik sowie deren Eltern hatten, nachdem sie im vergangenen Herbst vom derzeitigen Flüchtlingsandrang in Österreich erfahren hatten, die Stricknadeln gezückt. Aus den ursprünglich angepeilten 100 Stück wurden am Ende fast dreimal so viele warme Hauben.

Mitte Jänner konnten die Hauben schließlich an "wieder wohnen" und den Arbeiter-Samariterbund, der im GZW ebenfalls Flüchtlinge betreut, übergeben werden. Sie fanden reißenden Absatz. 

Diese Seite  Drucken drucken  Bewerten bewerten